Einsatzbericht 59


F 3 – Brennt Palettenlager

📅 Wann? 02.06.2022 um 16:18 Uhr
📍 Wo? Gustavsburg
🚒 Fahrzeuge: Gi-Gu 1/22 TLF, Gi-Gu 1/46 HLF, Gi-Gu 1/68 GW-L 2, Gi-Gu 01 SBI, Gi-Gu 10 KdoW, Gi-Gu 11 ELW 1, Gi-Gu 2/19 MZF, Gi-Gu 2/22 TLF, Gi-Gu 2/46 HLF, Gi-Gu 2/64 GW-N
🧑‍🚒 Weitere Kräfte: ASB OV Mainspitze, Brandschutzaufsichtsdienst des Kreises GG, Feuerwehr Bischofsheim, Feuerwehr Flörsheim, Feuerwehr Groß-Gerau, Feuerwehr Raunheim, Feuerwehr Riedstadt, Feuerwehr Rüsselsheim, Feuerwehr Walldorf, Polizei Bischofsheim, Werkfeuerwehr Hörmann

Einsatzbericht:

Die Mainspitz-Feuerwehren und andere Einheiten des Kreises Groß-Gerau wurden mit dem Stichwort „Brennt Palettenlager“ in die Straße „Am Flurgraben“ alarmiert.
Vor Ort waren Palettenstapel in Brand geraten. Durch das vor Ort befindliche Personal wurden Paletten in Sicherheit gebracht, um nicht dem Feuer zum Opfer zu fallen.

Durch das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug der Stadtteilwehr Ginsheim wurde umgehend eine Riegelstellung zu der in der Nachbarschaft befindlichen Moschee errichtet. Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug der Stadtteilwehr Gustavsburg errichtete eine Riegelstellung zu einer mit Paletten gefüllten Lagerhalle. Die restlichen Einheiten führten eine aktive Brandbekämpfung mit handgeführten Rohren, Wenderohr über die Drehleiter Rüsselsheim, Monitore der Tanklöschfahrzeuge und mit mobilen sowie fahrbaren Monitoren durch. Nachdem das Feuer eingedämmt war, wurde die verbrannten Palettenhaufen mit einem Radlader auseinander gezogen, abgelöscht und im Anschluss auf eine Freifläche auf dem Grundstück umgelagert. Desweiteren mussten auch zwei Überseecontainer entleert werden, da deren Inhalt ebenfalls ein Raub der Flammen wurden.

Durch die Feuerwehr Walldorf wurden Kreisregner zur Einsatzstelle verbracht, welche nach dem Waldbrand 2020 in Walldorf beschafft wurden. Die Kreisregner wurden rings herum um die Überreste der verbrannten Paletten positioniert und berieselten diese.

Im Einsatz befanden sich circa 80 Einsatzkräfte der Feuerwehr, Rettungsdienst und der Polizei.

Gegen 20h verliesen die meisten Kräfte die Einsatzstelle und mussten im Anschluss die Fahrzeuge wieder mit Verbrauchsmaterial auffüllen.

Die Verpflegung wurde kurzfristig durch REWE Christian Märker aus Gustavsburg gewährleistet.

– – – – –


FÜR SIE IN GINSHEIM-GUSTAVSBURG EINSATZBEREIT!
#ehrenamt #feuerwehr #blaulicht #retterherz #einsatz #helfenkannjeder

Die Feuerwehr der Stadt Ginsheim-Gustavsburg