Richtfest

wappen giguNur rund 6 Monate nach dem Spatenstich konnte die Feuerwehr Ginsheim-Gustavsburg das Richtfest des neuen Feuerwehrhauses im Stadtteil Ginsheim feiern. Rund 150 Gäste waren zu diesem Anlass erschienen, unter ihnen auch Bürgermeister Thies Puttnins –von Throtha. Er leitete mit seinem Grußwort den offiziellen Teil der Veranstaltung ein, gefolgt vom sogenannten Richtspruch des Poliers Markus Lunkenheimer und erläuternden Worten des Architekten Matthias Lengfeld. Im Anschluss wurde im Foyer des Neubaus eine Zeitkapsel versenkt. Gefüllt ist sie mit allerhand Dokumenten und Zeitungsausschnitten, aktuellen Zeitungen und Bauplänen sowie den Chroniken der Stadtteilwehren Ginsheim und Gustavsburg. Für die Gäste bestand nach während der Veranstaltung die Möglichkeit an Führungen durch das Gebäude teilzunehmen. Und selbstverständlich war

auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

 

 Das neue Feuerwehrhaus wird zukünftig neben den Räumlichkeiten der Stadtteilfeuerwehr Ginsheim auch die Büros für den Stadtbrandinspektor und den hauptamtlichen Gerätewart beherbergen. Ebenso wird die Atemschutzwerkstatt sowie die Schlauchpflege für beide Stadtteilwehren  im neuen Gebäude untergebracht sein.

Die Baukosten belaufen sich auf ca. 4,3 Millionen Euro. Mit dem Einzug in die neue Unterkunft ist im Sommer 2017 zu rechnen. Dann hat das alte Feuerwehrhaus, welches in seinen Ursprüngen mehr als 100 Jahre alt ist, ausgedient.

RichtfestDSCF5410RichtfestDSCF5409RichtfestP9051529RichtfestDSCF5434RichtfestP9051521RichtfestP9051556RichtfestP9051571RichtfestDSCF5474