Alters- und Ehrenabteilung

Ein wichtiger Bestandteil im Feuerwehrdienst ist die Kameradschaft, ohne Sie ist der Feuerwehrdienst undenkbar. Wo zwei Mann zum Innenangriff in ein brennendes Gebäude eindringen, muss sich jeder bedingungslos auf den anderen verlassen können. Das ist keine Frage der Organisation, sondern der menschlichen Einstellung.


Im Alter von 65 Jahren erreicht jedes Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr in Deutschland die Gesetzliche Altersgrenze, nun soll die Kameradschaft die Jahre lange gepflegt wurde und in der man miteinander durch Feuer und Flamme gegangen ist nicht einfach enden.Darum wird in der Alters- und Ehrenabteilung die Kameradschaft durch verschiedene Aktivitäten weiter gepflegt. Damit das Wissen und die Erfahrung der langgedienten Kameraden aber nicht einfach so nach ihrem 65. Geburtstag verschwindet, können Sie weiter ehrenamtlich Aufgaben übernehmen wie zum Beispiel in der Ausbildung oder in der Gerätewartung.

 
Die Alters- und Ehrenabteilung der Stadtteilfeuerwehr Gustavsburg
 
 
 
 
 
 
 
Die Alters- und Ehrenabteilung der Stadtteilwehr Ginsheim