Bericht JHV Ginsheim

aermelwappen-kleinZur Jahreshauptversammlung  hatte am vergangenen Sonntag die Stadtteilfeuerwehr Ginsheim eingeladen. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war in diesem Jahr die turnusmäßige Neuwahl der Wehrführung.

 

 

Zunächst berichtete Wehrführer Harald Stieglitz aber über ein einsatzreiches Jahr 2013. Insgesamt 75mal wurden die Einsatzkräfte alarmiert. 23 Brände galt es zu löschen und 28mal musste technische Hilfe geleistet werden. 2 sogenannte First Responder (Voraushelfer) Einsätze, diverse Fehlalarme sowie mehrere Einsätze auf den umliegenden Wasserstraßen vervollständigten die Liste. Stieglitz ging in seinem Bericht auch auf das Personalproblem ein. Gerade einmal 9 der 43 Einsatzkräfte seien tagsüber im Stadtteil verfügbar. Angesichts einer ebenso angespannten Situation im Stadtteil Gustavsburg versprach Bürgermeister Richard von Neumann weitere Anstrengungen seitens der Stadt neue Einsatzkräfte für die Feuerwehr zu gewinnen und kündigte für das Jahre 2015 eine große Werbeaktion an. Weiteres Thema im Jahresbericht war die immer mehr zunehmende Bürokratie. Verwaltungsarbeit würde es den Führungskräften zunehmend schwierig machen, den Fokus auf ihre eigentliche Arbeit nicht zu verlieren. Auch auf den anstehenden Neubau des Feuerwehrhauses ging der Wehrführer ein. Er führte aus, dass man nun schon über 10 Jahre an diesem Projekt arbeite, und forderte nun endlich mit dem Bau zu beginnen. Der Bürgermeister antwortete, dass seitens der Stadt alle Vorbereitungen getroffen wären und man nur noch auf den Zuwendungsbescheid des Landes warten würde. Stieglitz schloss seinen Bericht mit dem Hinweis, dass er nach 10 Jahren als Wehrführer für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung stehen werde. Er dankte allen Mitstreitern für die langjährige gute Zusammenarbeit

Bei den turnusmäßigen Neuwahlen wählten die Aktiven der Einsatzabteilung mit breiter Mehrheit den bisherigen stellvertretenden Wehrführer Marcel Kaiser zum neuen Wehrführer. Ihm als Stellvertreter zur Seite steht zukünftig Hendrik Thiele. Neue Jugendwartin wird Aline Schneider. 

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden auch verschiedene Beförderungen ausgesprochen. So ist Georg Kriener nach erfolgreicher Grundausbildung nun Feuerwehrmann. Brady Traupel und Tobias Nikoley wurden zu Oberfeuerwehrmännern befördert und Markus Reichmann und Aline Schneider haben nach bestandenen Gruppenführerlehrgang nun den Rang eines Löschmeisters, bzw. einer Löschmeisterin inne. 

Auch Ehrungen langjähriger Mitglieder standen auf dem Programm. Bürgermeister Richard von Neumann ehrte Marcel Kaiser und Kai Strahl für 25 Jahre aktiven Dienst mit dem Silberbarren der Stadt. Beide bekamen für ihr Engagement ebenfalls das Silberne Ehrenzeichen des Landes Hessen für ihren aktiven Dienst. Wolfgang Hauptmann und Heinrich Vockenberg wurden für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr ebenfalls vom Land ausgezeichnet. Und Christian Keller erhielt die bronzene Medaille für 10 Jahre Arbeit im Katastrophenschutz.